1. Vorsitzender
Malte Stiehler
Gartenstraße 13
31073 Delligsen

Delligser-Sport-Schützen e.V.

Die Gründung der Delligser-Sport-Schützen fand am 24.08.1968 im Cafe Henze statt. Zum 1. Vorsitzenden wurde Hans Beyer gewählt. Schon nach kürzester Zeit konnte im Keller des Cafes Henze die Einweihung des Schießstandes vorgenommen werden. Das erste Bürger- und Königsschießen wurde im August 1969 ausgetragen. Leider musste der Schießstand im Cafe Henze aufgegeben werden.

Die Delligser-Sport-Schützen waren gezwungen wieder ganz von vorn anzufangen. Neues Vereinslokal wurde die Gaststätte Krußholz. Zu 3 Ständen kamen nach kurzer Zeit 4 weitere hinzu.
1973 wurde der Beschluss gefasst, die Scheune des Hofes Gundelach zum Vereinsheim mit Schießstand umzubauen. Unter großem Einsatz zahlreicher Mitglieder konnte das Projekt am 04.05.1974 abgeschlossen werden. Aber diese Räume wurden auch zu klein, sodass dort keine Wettkämpfe mehr ausgetragen werden konnten. Außerdem waren die Schießstände nicht mehr zeitgemäß.
1984 konnte durch ein hohes Maß an Eigenleistung und die freundliche Unterstützung der Gemeindeverwaltung den Bau eines neuen Schützenhauses begonnen werden.
Am 30. Oktober 1986 wurde nach einer Bauzeit von ca. zweieinhalb Jahren der neue Schießstand an der Rote Straße feierlich eingeweiht werden.

Die Schießanlage umfasst einen 10-m- Luftgewehrstand für zehn 10 Schützen, einer 50-m- Kleinkaliberschießbahn für 3 Schützen, sowie einer 25-m-Pistolen Duellanlage für 5 Schützen.
Kinder unter 12 Jahren können ohne Munition mit einem computergesteuerten Lichtgewehr schießen.

Weiterhin gibt es die Bogensparte, die von April bis Oktober ihr Training mit Pfeil und Bogen auf dem Hartplatz ausüben. Die Entfernungen betragen 30m, 50m und 70m. In den Wintermonaten steht ihnen die kleine Sporthalle auf 18m zur Verfügung. Generell werden nur mit Recurve-Bögen geschossen.
Vereinsbögen zum Ausprobieren für Jedermann sind jederzeit verfügbar. Bogenschießen ist gut für die Rückenmuskulatur und fördert die Konzentration. Zu einem Probetraining ist jeder herzlich eingeladen.

Bei den alljährlichen Rundenwettkämpfen und Pokalschießen mit den umliegenden Vereinen, Verbandsmeisterschaften und Landesmeisterschaften in Hannover haben die Sportschützen schon viele gute Plätze beleg und so einige Pokale nach Hause geholt. Auch wurde schon an den Deutschen Meisterschaften in Dortmund mit den Altersschützen teilgenommen.
Immer wieder eine aufregende spannende Veranstaltung ist das alljährliche Königsschießen. Dieses wird auf den 50m-Kleinkaliberstand ausgetragen. Der abgegebene Schuß bekommt der Schütze nicht zu Gesicht und wird am Ende des Königsschießens vom Schießsportleiter ausgewertet.
Schützenkönig, Schützenkönigin und Jugendkönig werden auf diese Weise ermittelt.
Das alljährliche Bürgerschießen wird von den Bürgern, Vereinen und Firmen immer gut angenommen. Auch in diesem Rahmen kann man als Bürger eine Königswürde erwerben. 1 Woche lang haben die Bürger die Möglichkeit das Schießen und den Umgang mit einem Luftgewehr kennenzulernen.

Traditionell bauen die Sportschützen jedes Jahr ein Osterfeuer, das auf dem Gelände der Schützen aufgebaut und abgebrannt wird.

Zu den jährlichen Veranstaltungen gehören außerdem Jahreshauptversammlung, Braunkohlwanderung, Faschingsfeier der Damen, Herbstwanderung der Männer, Skat-und Knobelabend zusammen mit dem Heimatverein, dem Hundeverein und dem Motorsportclub, Weihnachtsfeier und Weihnachtsschießen..
Im Rahmen eines Festballes wurde das 25-jährige und 40-jährige Vereinsjubiläum im Delligser Festsaal gefeiert.

Auf tragische Weise verlor die Schützengilde Föhrste ihr Schützenhaus durch einen Brand, welches auch nicht mehr aufgebaut wurde. Die Föhrster Schützen haben sich uns angeschlossen und benutzen und trainieren im Delligser Schützenhaus. Sie schafften auf 4 Stände eine neue Meyton-Anlage an, in denen jeweils Infrarot-Lichtschranken den Durchschnitt eines Geschosses mit hoher Auflösung und Genauigkeit messen. Diese Lichtmessungen sind praktisch unabhängig von Temperatur, Feuchtigkeit und vielen anderen Einflüssen. Sie erfolgen berührungslos und sind deshalb weitgehend störungsfrei. Die ermittelten Daten werden an den angeschlossenen Computer übermittelt und das Ergebnis auf dem Monitor dargestellt.


Der Schütze hat somit die Möglichkeit, sich voll auf das Schießen zu konzentrieren. Jeder Schütze sieht sofort auf seinem Monitor, ob und wo genau er einen Treffer gelandet hat. Er kann dann die Fehlerquellen beim Schießen direkt feststellen und durch Einstellen der Schusswaffe selbst korrigieren. Die Trainingsmöglichkeiten werden dadurch optimiert.


Weiterhin wird mit diesen Anlagen viel Papier und vor allem Zeit für die Auswertung der Zielscheiben gespart. Im Zentralcomputer laufen die Einzelergebnisse zusammen, werden sofort ausgewertet und in Listenform ausgegeben.
Unser Verein leistet auch einen Beitrag für die Umwelt: die Meyton-Anlage ist so konzipiert, dass die Projektile von einem Kugelfang aufgefangen werden und lautlos in einem Behälter geleitet werden. Hierdurch wird der Bleistaub vermieden.

Der Verein wird nach Hans Beyer, Egon Besbard, Helmut Sünnemann und Horst Knobloch von Malte Stiehler geleitet.
Die Schützenvereine von heute sehen ihre Aufgaben im Wesentlichen darin, den Schießsport zu fördern, die Geselligkeit und das Miteinander bürgernah zu gestalten.

Die Delligser Sportschützen freuen sich über jeden Interessenten, der an den Schießabenden zu Besuch kommt und vielleicht auch seine Begeisterung für den Schießsport entdeckt.

Die Schießabende für die einzelnen Sparten finden wie folgt statt:

Damentraining jeden 1. Dienstag im Monat
Jugendtraining Freitags ab 18.00 Uhr
Herrentraining Freitags ab 20.00 Uhr
Bogentraining  Dienstags ab 18.00 Uhr
Sonntags ab 10.00 Uhr


Was wird geschossen:
Luftgewehr, Luftpistole, Sportpistole, Kleinkaliber, Großkaliber bis Kaliber 45, KK-Gewehr, Großkaliber Gewehr bis 8mm, Rika-Trainer (für Jugendliche unter 12 Jahren), Recurve-Bogen.