Vorsitzender
Uwe Büthe
Im Katthagen 5
31061 Alfeld (Leine)

www.og-delligsen.de

Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. - ORTSGRUPPE DELLIGSEN

Bereits 1953 wurde die Ortsgruppe Delligsen im Verein für Deutsche Schäferhunde gegründet. Seitdem wurde stets versucht, neueste kynologische Erkenntnisse und Erfahrungen in der Ausbildung umzusetzen, was sich vor allem darin äußert, dass schon viele Siege und Meistertitel bei regionalen Pokalwettkämpfen und sogar schon hohe Platzierungen auf Landesebene im Bereich von Schutz- und Fährtenhundprüfungen erreicht werden konnten. In weitem Umkreis wird der sehr gute Ausbildungsstand und das hohe Engagement der Delligser Hundeführer anerkannt und geschätzt.

Natürlich muss man nicht unbedingt einen Deutsche Schäferhund besitzen, um dem Verein beizutreten und mit seinem Hund aktiv zu werden. Zwar eignet sich nicht jede Hunderasse zur Schutzhundausbildung, beispielsweise käme ein Dackel vom rein körperlichen Aspekt nicht infrage, aber es gibt durchaus auch mehrere Mitglieder, die mit andersrassigen Hunden erfolgreich sind. So gibt es zurzeit außer den Schäferhunden Riesenschnauzer und Airedale Terrier in der Ausbildung; auch Bouviers, Boxer und Dobermänner wurden in jüngerer Vergangenheit geführt.

In der Ausbildung wird speziell in der Abteilung Schutzdienst größter Wert auf klare Verhaltensweisen und exakt ausgeführte Hörzeichen gelegt. In der Unterordnung hat es im gesamten Bereich der Hundeausbildung in den letzten 20 Jahren ein großes Umdenken gegeben. Viele neue Ausbildungsmethoden ermöglichen es dem Hundeführer, seinen Hund spielerisch an Übungen heran zu führen und schlussendlich ein Gesamtbild mit ihm abzugeben, bei dem jeder Zuschauer bemerkt, dass Hund und Herrchen (oder Frauchen) ein eigespieltes Team sind und es dem Hund Spaß macht, die an ihn gestellten Aufgaben zu bewältigen. Ein wichtiger Nebeneffekt jeglicher Ausbildung ist, dass der ausgebildete (=beschäftigte) Hund so gut wie nie in irgendwelche Schlagzeilen über Beißereien gerät.
Ein besonderes Ereignis in der Vereinsgeschichte war die Ausrichtung der Landesgruppenausscheidung anlässlich des 50jährigen Bestehens der Ortsgruppe im Jahre 2003. Viele Hände waren nötig, um solch eine große Veranstaltung, zu der die besten Hundeführer aus der ganzen Landesgruppe Niedersachsen und Hunderte von Zuschauern anreisen, gelingen zu lassen.

Neben der sportlichen Arbeit wird aber auch der gesellige Teil nicht vergessen. Vielfältige Aktionen wie Preisskat, Braunkohlwanderungen, Kutschfahrten, Schlauchboottouren, Grillfeste, Kartoffelbratschen oder gemütliche Frühschoppen stehen immer wieder auf dem Terminkalender und werden gerne angenommen.

Auch an der Aktion Ferienpass des Flecken Delligsen beteiligt sich der Verein schon viele Jahre. Man bemüht sich, jedes Jahr ein interessantes Programm anzubieten und den Kindern natürlich auch den Hund nahe zu bringen. Hohe Teilnehmerzahlen bewiesen bisher immer großes Interesse.

Bei Interesse an dem Verein besteht die Möglichkeit, sich die Arbeit mit den Hunden mittwochs ab 16 Uhr oder samstags ab 15 Uhr auf dem Übungsplatz in der Rotestraße oberhalb des Freibades anzusehen oder gegebenenfalls unter Anleitung des Übungswartes Fritz Nagel sein Glück mit dem eigenen Hund zu versuchen. Gern stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.